5 Tipps für die erste Nachricht

5 Tipps für die erste Nachricht

Viele Damen bekommen tagtäglich oft mehrere Nachrichten, die mit „Hallo“, „Hi“ oder „Hey“ beginnen – Smileys inklusive. Doch warum sollte man auf derartige Nachrichten überhaupt reagieren? Wer will, dass die Frau antwortet, sollte also kreativ sein. Die Frau braucht nämlich einen Grund – wer antwortet schon auf ein schlichtes „Hallo“, wenn man täglich mehrere Nachrichten übermittelt bekommt?

Tipp Nummer 1: Auf das Profil eingehen

Man sollte immer auf das Profil der Dame oder des Mannes eingehen. Dabei kann man sich auf die Bilder beziehen, auf ein Hobby eingehen oder mitunter auch über ein angegebenes Interesse schreiben. Wichtig ist, dass der Empfänger der Nachricht das Gefühl bekommt, dass man sich ähnlich ist. Nur dann hat man mitunter auch einen Grund, dass man der Person antworten möchte. Wichtig ist, dass man jedoch höflich und respektvoll bleibt. Unseriöse Angebote oder derbe Kommentare zum Profilfoto sind in jedem Fall zu unterlassen.

Tipp Nummer 2: Das individuelle Kompliment

Wie erobert man das Herz einer Dame? Man macht ihr ein Kompliment. Wie motiviert man die Dame für eine Antwort? Man stellt eine Frage. Das mag zwar alles recht simpel klingen, doch viele Männer scheitern immer wieder aufgrund der fehlenden Kreativität. Wem das Profilbild gefällt, der kann einerseits ein Kompliment übermitteln („sehr schönes Foto“, „schöne Augen“, „hübsche Frisur“) und andererseits auch nachfragen, wie das Foto entstanden ist („professionelles Shooting?“, „von einem Freund gemacht?“) und ob man sich mit der Fotografie auskennt. In dieser Nachricht befindet sich ein Kompliment, eine Frage und man geht mitunter auch auf ein mögliches Hobby ein. Die Frau wird definitiv antworten!

Tipp Nummer 3: Die Wahl des richtigen Spitznamens

Es mag zwar vielleicht gewagt sein, aber man kann dem Empfänger schon einmal einen Spitznamen in der ersten Nachricht verpassen. Dabei sollte man aber vorsichtig sein – dieser darf nicht zweideutig, derb oder peinlich wirken. Wer sich unsicher ist, sollte diesen Tipp ignorieren.

Tipp Nummer 4: Die Überprüfung der Rechtschreibung

Wer eine Nachricht verfasst, der sollte sie – natürlich vor dem Absenden – auf etwaige Rechtschreibfehler überprüfen. Eine Hilfe kann ein Textverarbeitungsprogramm sein. Den Text einfach reinkopieren, Rechtschreibüberprüfung starten und in weiterer Folge die Korrekturen übernehmen. Wer unsicher ist, wie man das eine oder andere Wort schreibt, kann dieses auch in eine Suchmaschine eingeben.

Tipp Nummer 5: Ehrlich sein und sich über die mangelnden Kreativität ärgern

Man kann auch einen ganz anderen Weg gehen und dem Empfänger mitteilen, dass man nicht weiß, was man schreiben soll. Wer den Text humoristisch verfasst, der kann durchaus punkten und sich über eine Antwort freuen.

Das Fazit

PhoneWer über eine Dating-Seite Kontakt aufnehmen will, der sollte im Vorfeld berücksichtigen, dass tagtäglich unzählige Nachrichten verfasst werden. Warum sollte man also auf jede einzelne Nachricht antworten? Der Empfänger muss einen Grund haben, weshalb er antwortet – und dieser Grund muss in der Nachricht enthalten sein. Das können Komplimente oder auch Fragen sein. Wichtig ist, dass man nicht zu persönlich oder mitunter zu frech wird. Fühlt sich der Empfänger nämlich in die Ecke gedrängt oder ist der Meinung, dass mit der Nachricht nur eine Absicht verfolgt wird, dann braucht man sich definitiv keine Antwort erwarten.

Schreibe einen Kommentar